W I L H E L M    U H L W O R M

 

Weitere Werke von Wilhelm Uhlworm

 

 

„Bamberg“ (1919)

Bleistift auf sandfarbigem Zeichenpapier
u.r. in Blei datiert „[19]19“

€ 100,-

Kaufanfrage

 

Titel
u.r. in Blei bez. „Bamberg“; verso nachträglich in blauem Kugelschreiber bez. „Bamberg vom Dach des Schlosses Geierswörth[sic!]“

Signatur
u.r. in blauem Kugelschreiber (nachträglich) monogrammiert „W.U.“, sowie verso nochmals in blauem Kugelschreiber (nachträglich) monogrammiert „W.U.“

Blattgröße
Blattgröße: 14,8 x 22,1cm

Zustand
etwas nachgedunkelt / gebräunt; in den Randbereichen leicht stockfleckig; mit leichten Abrissspurenspuren am linken Blattrand; leichte Druckstellen; Ecken leicht bestoßen; am oberen Rand links minimaler Einriss

 

 

Zu Wilhelm Uhlworm (20. Jhd.):
Maler, Zeichner und Restaurator; Sohn des Botanikers Prof. Dr. Oscar Uhlworm (04.08.1849 Arnstadt – 1935[?]); er arbeitete u.a. als Restaurator am Schloß Charlottenburg, sowie am Netzer Altar (Netze, 1929); 1946-80 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Berlins