A R N O L D   H I L M E R

 

Weitere Werke von Arnold Hilmer

 

arnold-hilmer-wald-1

 

Blick in einen herbstlichen Mischwald

Aquarell und Tempera über wenigen Bleistiftvorzeichnungen; auf festerem hellbräunlichem Papier
u.r. datiert „1923“

Grösse: 35x28cm

u.r. signiert „A. Hilmer“, sowie verso am oberen Rand Nachlassstempel in blauer Tinte
nicht betitelt

€ 170,-

 

 

Zustand
Ecken etwas bestoßen; insgesamt leicht nachgedunkelt; am unteren Rand links kleiner Einriss (Länge etwa 1,5cm); verso nachgedunkelt; verso am linken und rechten Rand (technik-)bedingt etwas farbfleckig

 

 

 

Mit gerade einmal 15 Jahren hielt Arnold Hilmer diesen Blick in einen Wald auf Papier fest. Bestimmt wird dieser Blick durch herbstlich ruhige Farben – Violett-, Braun-, Grüntöne. Die Sonne scheint von links auf die Bäume, die ihre Schatten über den rechten Blattrand hinaus werfen. Der Weg, auf dem sich der junge Maler befand um das Bild zu schaffen, scheint im weiteren Verlauf durch einen Baumstumpf versperrt zu sein. Im Hintergrund geht der Wald in ein undifferenziertes Blau-Violett über, was die Dichte andeuten soll. Farblich schön abgestimmtes Werk, das trotz gewisser ‚Holprigkeiten‘ in der Komposition (bspw. fehlender Schattenwurf bei manchen Bäumen), die wohl dem noch jungen Alter geschuldet sind, ein wunderbares Beispiel aus dem (sehr) frühen Schaffen Hilmers darstellt.


 

Zu Arnold Hilmer (1908 Hamburg – 1993 ebd.):
Maler, Graphiker, Bildhauer; 1928-29 Studium an der Landeskunstschule Hamburg (bei Prof. Eduard Steinbach); 1929-30 Studium an der Kunstakademie Königsberg; 1930-33 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (bei Prof. Alexander Eckener, Prof. Gottfried Graf, Prof. Ludwig Habich); zahlreiche Ausstellungen (u.a. bei der Griffelkunstvereinigung (1943, 1945), Völkerkundemuseum (1945), Galerie Kühling (1974, 1978), Galerie Jesteberg (1978), Galerie Herold (1999))

Literatur
Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg (Hrsg.) (1982): Künstler in Hamburg; Christians Verlag; Hamburg, [unpag.] Katalog zur Ausstellung „Arnold Hilmer 1908-1993“ (Galerie Herold (Hamburg), 1999)