J. H.   D R E I ß I G A C K E R

 

 

dreissigacker


‚Ansicht des Johannishospitals von Süden gesehen mit dargestellter Johanniskirche‘ (Leipzig)

Radierung und Aquatinta auf sandfarbenem Karton; verso umlaufend durch Klebeband unter Passepartout gesetzt; gerahmt; unter Glas
nicht datiert, um 1928

Rahmengrösse: 48×42,8cm
Blattgrösse: (etwa) 43,5×35,1cm
Grösse des Passepartoutausschnitts: 30,5×24,9cm

verkauft

 

 

 

  

 

u.r. in Blei signiert „J.H. Dreißigacker“
‚Ansicht des Johannishospitals von Süden gesehen mit dargestellter Johanniskirche‘ (Leipzig) (so die Betitelung der drei Exemplare (in jeweils unterschiedlichen Drucktechniken), die sich im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig befinden (Inv.Nr. 4345a, D 39 und S/1/2000)

Zustand
Blatt verso umlaufend durch Klebeband unter Passepartout gesetzt; Blatt mit mehreren vertikal verlaufenden Stauchungen/Quetschungen; im linken Bildbereich mittig kleiner Fleck; im Bildbereich o.l. leicht fleckig; Blatt verso im oberen und rechten Bereich stärker fleckig; Rahmen mit leichten Gebrauchsspuren; verso auf Rahmenrückwand u.l. kleines Etikett „Kunsthaus Nottbohm / Göttingen / Kurze Geismarstr. 26“

 

 

Zu J.H. Dreißigacker (20. Jhd.):
Grafiker, Zeichner; vornehmlich tätig in / um Leipzig; Grafiken und Zeichnungen u.a. im Besitz des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig