U N B E K A N N T :   Bassano-Schule

 

Unbekannt Bassano-Schule

 

Weitere Werke von unbekannten Künstlern

 

unbekannt-bassano-1
Darstellung des heiligen Rochus von Montpellier

Öl auf Leinwand; gerahmt
(wohl) um 1700-50

Rahmengrösse: 45,6×55,9cm
Leinwandgrösse: 33×43,5cm

unsigniert
nicht betitelt

€3.600,- (reserviert)

 

 

 

 
ZUSTAND
Insgesamt etwas beschmutzt & fleckig; im rechten Bereich mittig leichte Druckstelle; Ränder rahmungsbedingt etwas berieben; partiell Craquelé-Bildung; verso auf Leinwand o.r. etwas undeutlich nummer. (?) „69“ (?); verso auf Keilrahmen oben etwas undeutlich in Blei bez.; Rahmen mit leichten Gebrauchsspuren (etwas berieben; leichte, kleine Abplatzer)

 

 

Das vorliegende Gemälde zeigt den Pestheiligen Rochus von Montpellier (um 1295 Montpellier – 16.08.1327 ebd.). Er kniet an einem Stein und ist in ein Rosenkranzgebet vertieft, wobei der Kopf von der rechten Hand gestützt wird und das Gesicht unheil- bzw. sorgenvoll in Schatten liegt. Zahlreiche Attribute lassen sich in dem Werk erkennen, die unzweifelhaft den Dargestellten als den Hl. Rochus ausweisen. Im Vordergrund steht eine Kürbisflasche an der ein Pilgerhut lehnt. Im Hintergrund steht an einem Baum der Pilgerstab mit dem oben angebrachten Schweißtuch. Hinter dem Baum im rechten Bildbereich erkennt man einen Hund, der ein Brot im Maul trägt. Der Heilige selbst ist in Pilgerkleidung dargestellt, wobei sein linkes Knie entblößt ist und die für ihn typische Pestbeule zeigt. Obgleich der bildnerische Aufbau durchaus stimmig ist, könnte es sein, dass es sich bei dem Werk um einen Ausschnitt aus einer vormals größeren Komposition handelt. Von Vorbesitzern wurde das Werk in der Familie weitergereicht als eine Arbeit aus der Schule bzw. der Nachfolge von Frans Hals. Auf Basis eines Fotos wurde diese Annahme von Jan Kosten („Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie (RKD)“, Den Haag) verworfen (eMail v. 11.06.2014). Jan Kosten ordnet das Werk vielmehr in einen italienisch beeinflussten Kontext ein und schlägt eine Schule/Tradition der venezianischen Künstlerfamilie Bassano als eine mögliche Eingrenzung hierzu vor (‚Het is m.i. zelfs niet eens Nederlands, maar Italiaans van inspiratie. Ik denk hierbij speciaal aan de school van de Bassano’s uit de buurt van Venetië.‘). Meisterhafte, sehr detaillierte Komposition!