M A X I M I L I E N   L A M B E R T   G E L I S S E N

 

Weitere Werke von Maximilien Lambert Gelissen

 

maximilian-lambert-gelissen
„Bej Itzehoe“

Aquarell mit Bleistiftvorzeichnungen auf Papier; montiert unter Passepartout
nicht datiert

Grösse mit Passepartout: 28,5x22cm
Bildgrösse: 16,5x10cm

€ 600,-

 

 

signiert unten links „M.L. Gelissen“
unterhalb der Zeichnung, vom Passepartout verdeckt, mit Bleistift (wohl vom Künstler selbst) betitelt: „Bej Itzehoe“

Zustand
Blatt im oberen linken Bereich leicht knittrig; Passepartout im oberen und unteren Bereich fleckig und berieben

 

 

Brillante Landschaftskomposition von Gelissen, die besonders durch die tiefe des dargestellten norddeutschen Gebiets zu überzeugen weiß. Arbeiten von Maximilien Lambert Gelissen, die ein Motiv aus (Nord-)Deutschland darstellen bilden eine Besonderheit in dessen Oeuvre.

 

 

Zu Maximilien Lambert Gelissen (27.02.1786 Brüssel – 19.03.1867 ebd.):
Beglischer Maler, Zeichner; insbesondere Landschaftsmotive; Zeichenstudium (bei M. Rubens) und Malstudium (bei Henri van Assche) in Brüssel; Auszeichnungen bei Wettbewerben in Brüssel und Gent; Studienreisen u.a. nach England und Schottland; 1833 Ausstellungen in London; Arbeiten u.a. im Besitz von Museen in Brüssel und Gent

Literatur
u.a. SUNAERT, A.P. (Hrsg.) (1870): Catalogue descriptif du Musée de la Ville de Gand […]; S. 150