E D W A R D   Y O U N G

 

Weitere Münchner Künstler

 

Edward Young

 

Älterer Schäfer in Tracht

Öl auf Leinwand, aufgezogen auf Karton, Karton durch Klebestreifen unter Passepartout gesetzt, gerahmt, unter Glas [Rahmung durch „Kunsthaus Fischinger / Rahmen und Kunst […] Stuttgart“, hierzu verso auf Rahmenrückwand o.m. Etikett];
nicht datiert, (wohl) um 1870-80

Rahmengrösse: 30x42cm
Leinwandgrösse: 16×26,8cm
Grösse des Passepartoutausschnitts: 15×25,4cm

u.l. lokalisiert und signiert „München E. Young“
nicht betitelt

€ 1.100,-

 

 

Zustand
Leinwand aufgezogen auf Karton, Karton durch Klebestreifen unter Passepartout gesetzt; unterlegter Karton am linken Rand mit Abrissen (unter Passepartout nicht sichtbar); mitunter in der Farbe des Schäfers leichte Craquelé-Bildung; partiell leicht fleckig; Passepartout leicht nachgedunkelt

Provenienz
(wohl) 10.12.1994, Stuttgarter Kunstauktionshaus Dr. Fritz Nagel, Stuttgart, Auktion [„Jubiläumsauktion „70 Jahre Kunstauktionen“], Los 3469 [„Schäfer in Tracht“]

 

                           

 

 

Zu Edward Young (21.10.1823 Prag – 12.02.1882 München):
Maler, Zeichner; entstammt einer englischen Künstlerfamilie; Ausbildung in Linz und zu dieser Zeit v.a. als Porträt- und Miniaturmaler tätig; in den 1850er Jahren zeitweise am Hofe von Friedrich VII., König von Dänemark, dessen Zeichenlehrer er mitunter war und von dem er auch den Professorentitel erhielt; ab 1864 in München ansässig; dort wandte er sich unter dem Einfluss Pilotys verstärkt der Genremalerei zu und es entstanden v.a. Szenen aus dem Leben der Alpenbewohner

Literatur
LUDWIG, Horst (1983): Münchner Maler im 19. Jahrhundert [Bd. 4]; Bruckmann; München; S. 410
SCHULTES, Lothar (Hrsg.) (2009): Sehnsucht Natur. Landschaften Europas; Weitra; S. 437