A N D R E A S   J E N I C K

 

 

Andreas Jenick

 

Haus in Taufkirchen a.d. Trattnach

Öl auf Leinwand, doubliert, Keilrahmen, gerahmt
u.l. etwas undeutlich datiert (wohl) „1834“

Rahmengrösse: 67,2×80,4cm
Leinwandgrösse: 60,4×73,4cm

u.l. signiert „A. Jenick f.[ecit]“
verso auf Keilrahmen oben von fremder Hand bez. „Haus in Taufkirchen a.d. Trattnach / Bezirk Grießkirchen[sic], O.Ö. – Rosina Friedberger / Neblinger (Ururgroßmutter)“

€ 1.900,-

 

 

                                   

 

Zustand
Leinwand doubliert; Leinwand im linken Bereich (durchgehend), sowie am oberen Rand und mittig mit stärkerer Craquelé-, sowie Schüsselbildung der Farbschicht; im Eckbereich o.l. kleiner Fleck; am oberen Rand o.m. (etwas unterhalb des rechten Vogels) Leinwand leicht oberflächlich berieben); Rahmen o.l. sehr leicht fleckig

 

 

Zu Andreas Jenick (19. Jhd.):
Österreichischer Maler; um 1834 wohnhaft Auf der Fischerstiege in Wien; schuf v.a. Jagdmotive, Porträts