W E R N E R   G L A S E R

 

 

werner-glaser
Konvolut Zeichnungen, Brief, Lithographie

Konvolut bestehend aus:
1. [o.l. & u.l.] Brief mit Umschlag (beides bemalt) von WG an Horst F. Zahlmann (v. 9. Okt. 2000)
2. [u.r. & m.r.] Postkarte mit Umschlag (Umschlag bemalt) von WG an Horst F. Zahlmann (v. 21. Nov. 1978)
3. [o.r.] Postkarte (Farblithographie)
4.[ o.m.] kleine Zeichnung auf achteckig zugeschnittenem Karton
5. [o.m.] kleiner Adressaufkleber von WG]

€ 200,-

 

 

 

 

             

 

Technik
1. schwarze Tinte, teilweise grau laviert, partiell Blei
2. blauer Kugelschreiber
3. Farblithographie
4. blauer Kugelschreiber

Entstehungsjahr
1. Brief datiert auf 09.10.2000
2. Postkarte datiert auf 21.11.1978
3. u.r. im Druck datiert „[19]92“
4. o.r. in Blei datiert „2000“, sowie verso nochmals gewidmet und datiert „9.10.2000“

Grössen
1. 21×29,7cm (Brief, ausgeklappt)
2. 15×10,2cm (Postkarte)
3. 10,5×14,9cm
4. 7,3x9cm (achteckig)

Signatur
1. signiert
2. am Endes des Schreibens abgekürzt sign. „Dein Spez´n W.“
3. u.r. im Druck sign.
4. o.r. in Blei sign., sowie verso nochmals gewidmet und in Blei sign. „Herzlicher Gruß W. Glaser“

Zustand
1. leichte Druckstellen
2. Umschlag etwas fleckig
3. im unteren Bereich recto & verso leicht fleckig
4. verso leicht farbfleckig

Provenienz
Horst F. Zahlmann (1930-2012 München) [hierzu 1. & 2. direkt an diesen gerichtet]

 

 

Zu Werner Glaser (geb. 1947 Marburg (Lahn)):
Keramiker, Maler, Zeichner; ab 1968 Keramiker-Lehre; parallel dazu Mal- und Bildhauerstudien; Schauspielstudium; 1975 Umzug von Ostberlin nach Landshut; 1979 Meisterprüfung an der Keramik-Schule Landshut; seitdem in Landshut tätig, wo er sein 1980 gegründetes Keramik-Atelier „Poeticus Ceramicus“ hat; 2011 erlitt Glaser einen Schlaganfall und ist rechtsseitig gelähmt, weswegen er fortan nur noch mit der linken Hand malt und zeichnet