U L R I C H   W E L L M A N N

 

Zur Motivseite ‚Abstraktion‘

 

ulrich-wellmann-1


Abstrakt getupfte Komposition in Rot

Aquarell auf festem gleblichem Karton; am oberen Rand links aufgeklebt zwei abgetrennte Randstücke eines Briefmarkenbogens; Karton am oberen Rand montiert in Passepartout
verso mittig in blauer Tinte datiert „20.1.1992“

Passepartoutgrösse: 35×28,1cm
Kartongrösse: 21,2x15cm

verso mittig in blauer Tinte signiert „U. Wellmann“
[Signatur und Datierung aufgrund der Montierung am oberen Rand nicht fotografierbar.] nicht betitelt

€ 450,-

 

 

Zustand
Karton am oberen Rand montiert in Passepartout; rückseitige Signatur & Datierung schlägt recto etwas durch; Ecke u.l. minimalst bestoßen; am linken Rand mittig minimalst bestoßen; verso auf Karton u.r. in Blei nummer.; verso auf Passepartout o.m., r.m., u.m., u.r. in Blei nummer.

 

 

Zu Ulrich Wellmann (geb. 1952 Herford):
1975-80 Fachhochschule Kunst und Design, Köln (Examen „Freie Malerei“ bei Prof. Stefan Wewerka); 1983-88 Kooperation mit Günter Umbergs Raum für Malerei; 1987 Dragoco-Stipendium für junge Künstler im Rudolf-Jahns-Haus, Holzminden (c); 1990 Arbeitsstipendium des Kunstfonds e. V., Bonn; 2006 Jakob-Eschweiler-Stipendium, Köln; verschiedene Lehrtätigkeiten u.a. in Salzburg, Schaffhausen, Los Angeles; zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen

Quelle: Internetseite des Künstlers (ulrichwellmann.de)