M A R G I T   S Z I L V A S Y

 

Zur Motivseite ‚Stillleben‘
Zum Themenflyer ‚Stillleben – lebendige Stille‘

 

margit-szilvasy-1

 

Sonnenblumen in einer Vase

Ölfarbe, Pastell auf dünnem Karton; Karton durch Klebestreifen unter Passepartout montiert; gerahmt; unter Glas
unten links mit Bleistift datiert „1965“

Rahmengrösse: 44,5x52cm
Bildgrösse: 33,6×39,7cm

unten links mit Bleistift signiert „Szilvásy“
nicht betitelt

€ 250,-

 

 

 
Zustand
im linken unteren Bildbereich leichte diagonale Stauchung; Passepartout vereinzelt sehr wenig nachgedunkelt und sehr wenige, kleine Flecken; Karton verso mit Lagerspuren; verso rechts oben auf Karton Stempel der ungarischen Nationalgalerie, nach welchem die Ausfuhr genehmigt wurde „Kivitelre Engedelyezve M.N.G.“

Provenienz
verso auf Rahmenrückwand mit dunkler Tinte beschrieben/gewidmet „Herrn Hans-Joachim Eberwein herzlichst zur Verlobung / Ihr Franz Burda / 2.6.68“

 

 


 

Zu Margaret (Margit) Szilvásy (9.11.1898 Sajókaza – 29.8.1977 Budapest):
1936-38 Studium an der Hochschule für Angewandte Künste Budapest [bei Anthony Orban, Andrew Domanovszky, Elek Lux]; 1938-42 Studium an der Ungarischen Akademie der Schönen Künste [bei Szonyi Stephen Eugene Elekfy]; 1942 erste Einzelausstellung (in M?barát Galéria, Budapest); ab da an zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen; vornehmlich Arbeiten in Öltempera und Aquarell