L U D W I G   F E I L

 

Weitere Pfälzer Künstler

 

 

Ludwig Feil: „Variante“

 

Ludwig Feil: „Komposition“

 

Zu Ludwig Feil (04.01.1910 Worms – 03.08.1980 Mannheim):
Maler, Grafiker, Kunsterzieher; Studium an der Kunsthochschule Mainz ; ab 1938 in Mannheim ansässig; 1955 Einzelausstellung in der Galerie Buch (Mannheim); 1962 Einzelausstellung in der Kunstschule Rödel (Mannheim); 1969 Einzelausstellung in der Galerie Merino (Worms); 1969, 1975, 1977 1980 Beteiligungen an der „Großen Kunstausstellung München“; bis 1975 als Kunsterzieher tätig an der Heinrich-Lanz-Gewerbeschule (Mannheim); neben Bildnissen und Aktdarstellungen, thematisierte Feil immer wieder auf skurrile Weise die Welt der Gaukler und Ganoven

Literatur
STAPS, Sven-Wieland: Feil, Ludwig, in: „Allgemeines Künstlerlexikon (AKL)“, Onlineversion, Künstler-ID: 40391799