K A R L   K N E C H T

 

 

Karl Knecht: (wohl) nordeuropäische Landschaft mit Fischerhütten und Booten (Galerie)

 

Karl Knecht: (wohl) nordeuropäische Landschaft mit Fischerhütten und Booten

 

Zu Karl Knecht (September 1912 Villingen – 2012):

Maler; Besuch der Bürgerschule in Villingen; anschließend Lehre beim Villinger Malermeister Hermann Fischer in der Badgasse; Knecht erkannte seine Neigung zur Kunst und besuchte darauf die Kunstgewerbeschule Karlsruhe und die Kunstakademie München; 1938 Gründung eines Malergeschäfts in seinem Elternhaus in der Gerberstraße (Villingen); im Zweiten Weltkrieg eingesetzt als Frontzeichner; nach dem Krieg führte er sein Malergeschäft weiter; 1960 ging er in den Ruhestand und widmete sich ganz der Kunst; Knecht malte v.a. Villinger Ansichten, Landschaftsansichten, Blumenbilder und Porträts; er entwarf zudem die Fahne der Villinger Narro-Zunft, bei der er über 65 Jahre Mitglied war