H E R M A N N   D I E S T E

 

Weitere Werke von Hermann Dieste

 

hermann-dieste-kristalline-komposition

 

Kristalline Komposition

Öl auf Leinwand (‚Viktoria Leinen‘), Keilrahmen
nicht datiert, um 1965-69

Leinwandgrösse: 81x100cm

u.r. in Schwarz signiert „H. Dieste“
nicht betitelt

€ 1.500,-

 

 

 

 

                    

 

Zustand
im Bereich u.l. retuschierter Leinwandschaden; im Bereich o.l. retuschierter Leinwandschaden (Retuschen in beiden Fällen sichtbar)

Provenienz
1) Prestige Art Inc., Skokie (Illinois, USA)
2) September 1969 von 1) erworben und fortan in Privatbesitz (Illinois, USA)

 

 

Das vorliegende Gemälde stammt aus einer verhältnismäßig frühen Schaffensphase Hermann Diestes und zeigt eine für den sonst realistisch malenden Künstler untypische künstlerische Ausdrucksweise.
Aus einem Meer aus eckigen, kristallinen Zapfen bricht ein rosa schimmernder Stein. Der Untergrund des Werks zeigt sich in den Randbereichen in einem tonigen Kolorit aus Rotbraun. Je weiter es zur ‚Bruchstelle‘ kommt, desto mehr nimmt die farbliche Mannigfaltigkeit zu – Grün, Blau und Weiß mischen sich dazu und die einzelnen Farben lösen sich aus der vormaligen Melange heraus. Das Licht, durch welches uns diese Farbgebung erst sichtbar wird, kommt dabei deutlich aus dem Stein, der aus sich heraus zu leuchten scheint. In einer bestechenden Weise gelingt es dem Künstler eine Plastizität dieses Steines und der hieran angrenzenden unmittelbaren Bruchstellen zu erzeugen, die zugleich suggeriert die genuine Zweidimensionalität des Bildwerks zu verlassen.
Herausragende Komposition aus dem frühen Schaffen Hermann Diestes!

 

 

Zu Hermann Dieste (geb. 1931):
Maler; als Künstler Autodidakt; zahlreiche Studienreisen; malt insbesondere Landschaften, Naturdarstellungen und Stillleben in realistischer Manier; lebt und arbeitet in Dortmund