A R N E   S I E G F R I E D

 

Weitere Werke von Arne Siegfried

 

arne-siegfried-kirche-mit-kirchhof-1
Kirche mit Kirchhof

Öl auf Leinwand
nicht datiert, (wohl) um 1950-60

Leinwandgrösse: 41x33cm

u.r. signiert „A. Siegfried“, sowie verso auf Rahmen oben Etikett mit Künstlerdaten
nicht betitelt

€ 410,-

 

 

Zustand
Ecken und Ränder aufgrund von früherer Rahmung etwas berieben mit leichten Farbverlusten (an den Ecken etwas mehr Farbverluste); im oberen Bereich des Kirchturms sehr kleine farbfehlstelle (Durchmesser etwa 1mm); verso Rahmen leicht fleckig

 

In dem vorliegenden Werk zeigt Arne Siegfried in breiten, großflächigen Pinselstrichen eine Kirche mit einem weitläufigen, menschenleeren Kirchhof. Das satte Grün der Wiese und der Bäume steht dabei in Kontrast zu der eher zarten Farbgebung des gesamten Kirchengebäudes, welches beinahe als nur schemenhaft in die Szenerie eingerücktes Objekt erscheint.

 

 

Zu Arne Siegfried (03.09.1893 Worb (Bern) – 05.12.1985 Schaffhausen):
Maler, Grafiker, Bildhauer, Keramiker, Illustrator, Schriftsteller; ab etwa 1912 Kunststudium in Luzern, St.Gallen und Zug; 1919 Studium an der Accademia di Belle Arti di Brera (Mailand); im selben Jahr Studium bei Willi Geiger (München); 1921-27 lebte Siegfried in Oberbayern; 1928-31 Wohnsitz in Luzern; 1930 Gründer der Freien Kunstschule in Zürich; zwischen 1931-53 Wohnsitz in Zürich; 1937 Beschlagnahme von neun Arbeiten bei der Aktion -Entartete Kunst-; ab 1953 wohnhaft im Schloss Herblingen (Schaffhausen); ab 1920 Einzel- und Gruppenausstellungen