R I C H A R D   S T I T Z E L

 

Zur Motivseite ‚Stillleben‘
Zum Themenflyer ‚Stillleben – lebendige Stille‘

 

richard-stitzel-1


Blumenstillleben in einer Vase

Öl auf Leinwand; gerahmt
o.r. in Rot datiert „[19]47“

Rahmengrösse: 62,5×73,3cm
Leinwandgrösse: 52x62cm

o.r. in Rot signiert „Richard Stitzel“
nicht betitelt

€ 775,-

 

 

 

Zustand
partiell leichte, kleine Verluste der Farbschicht; insgesamt leicht beschmutzt; im Bereich u.l. ausgebesserte und hinterlegte Beschädigung der Leinwand; verso Keilrahmen oben, sowie verso Rahmen unten (wohl) vom Rahmenhersteller bez. „Oechsner […]“; Rahmen mit leichten Gebrauchsspuren (etwas berieben)

 

 

 

Der 1893 geborene Richard Stitzel zählt zu den in Vergessenheit geratenen expressiv-realistischen Künstlern Mannheims. Nach seinem Studium in Karlsruhe war er wieder in seiner Geburtsstadt tätig. Seine künstlerische Laufbahn wurde dabei gebrochen durch die wirtschaftliche Not der 1920er Jahre, die Kulturpolitik des Dritten Reichs, durch die auch zwei seiner Werke aus der Mannheimer Kunsthalle entfernt wurden, und den Zweiten Weltkrieg. Das vorliegende Gemälde entstand (kurz) nach diesen biographischen Einschnitten im Jahr 1947. Vor einem gräulich dunklen Hintergrund, der wohl gemauert ist, steht eine Vase mit bunt blühenden Blumen auf einem Tisch. In den verschiedensten Farben heben sich die Blüten von dem gräulich ungemütlich wirkenden Hintergrund ab und können so, gerade bei Berücksichtigung des Entstehungsjahrs, symbolisch auf die Schönheit des Natürlichen gegenüber der Zerstörung und Tristesse verweisen.

 


Zu Richard Stitzel (12.10.1893 Mannheim – 31.08.1982 ebd.):
Maler; Schüler von Hans Thomas an der Kunstakademie Karlsruhe; noch nach 1933 erwirbt die Kunsthalle Mannheim das Gemälde „Kind“; 1937 werden bei der Aktion „Entartete Kunst“ zwei Werke („Dürre Tanne im Hochgebirge“ und „Blumenstück“) aus der Kunsthalle Mannheim beschlagnahmt; war (spätestens) 1954 in Mannheim F 7, 24 ansässig

Literatur/Quelle
Städtische Kunsthalle Mannheim (Hrsg.) (1987): Entartete Kunst. Beschlagnahmeaktionen in der Städtischen Kunsthalle Mannheim [Kunst + Dokumentation 10]; Keller; Heidelberg; S. 64
FATH, Mafred / HEROLD, Inge / KÖLLHOFER, Thomas (Hrsg.) (1998): Menschenbilder. Figur in Zeiten der Abstraktion (1945-1955) [Katalog zur Ausstellung in der Kunsthalle Mannheim vom 18.10.1998-31.1.1999]; Gerd Hatje; Ostfildern-Ruit; S. 290
Internetseite des Stadtarchivs Mannheim [stadtarchiv.mannheim.de] KAUPERT, Walter (Hrsg.): Internationales Kunst-Adressbuch 1954/55; Deutsche Zentraldruckerei; Berlin, S. 382