R I C H A R D   G R I M M – S A C H S E N B E R G

 

 

Richard Grimm-Sachsenberg

 

Landschaft mit Dorfkulisse im Hintergrund

Kreide & Bleistift auf sandfarbenem Zeichenpapier, verso in den oberen beiden Ecken auf hellbraunen Karton gesetzt
nicht datiert

u.r. in Blei signiert „R. Grimm-Sachsenberg“, auf dem unterlegten Karton am rechten Rand von fremder Hand fälschlich bezeichnet „Arthur Grimm / geb. 11.2.1883 Mudau / Odenwald“
nicht betitelt

€ 680,-

 

 

                            

 

Grösse des unterlegten Kartons: 43×30,8cm
Blattgrösse: 26,1×21,3cm

Zustand
Blatt verso in den oberen beiden Ecken auf hellbraunen Karton gesetzt; rechter Blattrand mit leichten Abrissspuren; insgesamt schwach nachgedunkelt; mitunter leichte Druckstellen; in den Randbereichen sehr leicht gebräunt; verso leichte Lagerspuren, sowie o.l. undeutl. in Blei bez.; unterlegter Karton etwas aufgehellt; unterlegter Karton verso o.l. nochmals von fremder Hand fälschlich in Blei mit Daten zu Arthur Grimm bez.

Provenienz
1) Sammlung Dr. H. M. Spliethoff [hierzu verso u.l. Stempel in Violett, nicht bei Lugt] 2) auf unterlegtem Karton von fremder Hand in Blei bez. „aus der Sammlung und Nachlaß H.v.Volkmann“

 

 

Zu Richard Grimm-Sachsenberg (22.02.1873 Untersachsenberg – 06.06.1952 Leipzig)
Maler, Zeichner, Grafiker, Illustrator, Buch- und Schriftkünstler; ab 1892 Studium an den Kunstakademien Dresden und München; Studienaufenthalt in Florenz; Tätigkeit als Lehrer an der Kunstgewerbeschule Krefeld; ab 1907 als freischaffender Künstler in Leipzig tätig; Mitglied des Vereins Deutscher Buchgewerbekünstler; Mitglied des Leipziger Künstlerbundes; Grimm-Sachsenberg schuf v.a. Landschaftsansichten