A L A D A R   E D V I – I L L E S

 

 

aladar-edvi-illes-aufgestellte-korngarben-in-weiter-landschaft-galerie

 

Aladár Edvi Illés: Aufgestellte Korngarben in weiter Landschaft

aladar-edvi-illes-bauer-mit-kuehen-an-der-traenke-galerie

 

Aladár Edvi Illés: Bauer mit Kühen an der Tränke

Aladar Edvi-Illes: Hirtenbub (Galerie)

 

Aladár Edvi Illés: „Hirtenbub“

 

Zu Aladár Edvi Illés (25.05.1870 Pest – 01.06.1958 Budapest):
Ungarischer Maler, Grafiker; 1888-93 Besuch der Zeichenschule in Budapest (bei Greguss János und Székely Bertalan); 1893-95 Besuch der Académie Julian; es folgt ein Aufenthalt in london, wo er sich der Aquarelltechnik widmet, sowie ein längerer Aufenthalt in Italien; 1903-35 Dozent an der Kunstakademie Budapest (zuletzt dort Professor); 1909 Goldmedaille auf der Internationalen Fachmesse München; 1939 Goldmedaille der ungarischen Kunstgesellschaft (‚Képzőművészeti Társulat‘); 1952 Munkácsy-Preis; zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen; umfangreiche Studienreisen nach u.a. Dalmatien, in die Niederlande, die Türkei, nach Paris; Edvi-Illés schuf insbesondere ländlich-dörfliche Szenen